Vom Schwefelbad zum Hotelbetrieb

Es folgte eine wechselvolle Geschichte mit H√∂hen und Tiefen, bis 1927 Moritz Rogger das Kurhaus √ľbernahm, von Grund auf erneuerte und schrittweise zu einem Hotelbetrieb ausbaute. Dieser erlebte in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg seine bis dahin gr√∂sste Bl√ľte. Besonders beliebt waren Hochzeiten im Wilerbad und auch das Milit√§r leistete einen nicht unbedeutenden Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg. Die Schwefelquelle aber versiegte und ging vergessen.